Hausbesetzung in Aachen Neujahr 2012

In der Nacht zu Neujahr 2012 wurde in der Kasinostr. 55 ein seit mehr als vier Jahren leerstehendes Haus besetzt. Anbei die Pressemitteilung der BesetzerInnen:

Unsere Motivation resultiert aus dem Mangel an bezahlbaren Wohnraum, unkommerziellen und selbstverwalteten Räumlichkeiten in Aachen. Verstärkt wird dieser Mangel beispielsweise durch das sogenannte Projekt „Kaiserplatzgalerie“, aufgrund dessen vorhandener Wohnraum zerstört wurde, um einem weiteren Einkaufszentrum Platz zu machen. Diese Art von Städtepolitik stellt die Interessen von Investor_innen über die Grundbedürfnisse der Bewohner_innen der Stadt Aachen, trotz kontinuierlich, medial thematisiertem Wohnraummangel.

[weiter ..]