Deutschland: Wir haben Mannheim besetzt

Zwei Wochen ist es jetzt her, dass Menschen gewaltsam aus ihren Lebensräumen im Hambacher Forst vertrieben wurden. Während sich die öffentliche Aufmerksamkeit vorallem auf die Proteste im Forst konzentriert, werden schon seit Jahren Menschen aus ihren Lebensräumen in den umliegenden Dörfern vertrieben. So auch hier in Mannheim.
Der Kohleabbau hier im rheinischen Braunkohlegebiet hat jedoch nicht nur Auswirkungen auf die unmittelbare Umgebung, sondern ist ein globales Problem.

Egal, ob die Haselmaus ihre alte Eiche fallen sieht, der*die rheinische Bauer*Bäuerin seine*ihre Felder vertrocknen und seinen*ihren Hof zerstört sieht, ob Menschen die Straßen hinter sich lassen müssen, auf der sie das erste mal Fahrrad gefahren sind, oder ob peruanische Dörfer von schmelzenden Gletschern bedroht sind. Der Schmerz, den alle Lebewesen dahingehend fühlen, ist überall der Gleiche.

Genau wie die Verursacher.
Großkonzerne, wie zum Beispiel RWE, und Politiker*innen sind dafür in Verantwortung zu ziehen.Wenn diese nicht bereit sind, eine Veränderung in ihren Vorgehensweisen zur Energiegewinnung zu leisten, müssen wir unsere Verantwortung erkennen, sie zu stoppen.

Wir können und wollen diese Zerstörung von Lebensräumen so nicht hinnehmen und fordern deshalb die Häuser in den Dörfern zurück.

Mit den Hausbesetzungen in Manheim wollen wir Platz schaffen für ein freies und selbstorganisiertes Leben. Hier sollen Lebensräume gestaltet werden, die Kreativität und Lebensqualität zulassen. Wir wollen ein neues Gefühl für Dorfgemeinschaft schaffen, in der wir füreinander da sind und uns gegenseitig im Kampf für unsere Lebensräume und gegen RWE unterstützen. Wir fordern von RWE die Zurückgabe der Häuser an diejenigen, die zurückkommen wollen. Sollte dies geschehen, werden auch wir die Wünsche der ursprünglichen Bewohner*innen respektieren. [weiter ..]

Hambacher Wald: Zwei aus dem Wald geräumte Anarchist*innen befinden sich derzeit in Untersuchungshaft

Köln, 19. September 2018

Seit zwei Wochen wird die Besetzung des Hambacher “Forstes” bei Köln durch RWE mit Hilfe eines Großaufgebotes der Polizei NRW und anderer Bundesländer geräumt. Seit Sonntag, den 16. September befinden sich zwei weitere Personen in Untersuchungshaft. Damit befinden sich insgesamt fünf Aktivist*innen in Untersuchungshaft.
[weiter ..]

Hambacher Forst wieder besetzt

Am heutigen Samstag haben Umweltaktivisten zum mittlerweile vierten Mal Bäume im Hambacher Forst besetzt. An mindestens zwei Stellen in dem Restwald im Rheinischen Braunkohlerevier zogen sie Plattformen in die Bäume hoch, verankerten sie und harren dort aus. An einer Stelle seien etwa 20 Aktivisten in die Bäume geklettert, an einer anderen sechs, teilte einer der Besetzer gegenüber klimaretter.info mit. Zahlreiche Helfer befinden sich zusätzlich am Boden. Bis zum Nachmittag (Stand 16.45 Uhr) war die Lage ruhig. Zusätzlich beteiligten sich heute rund 60 bis 70 Personen an einer Demonstration von Kerpen-Buir nach Morschenich. Nach Angaben der Polizei gab es dort keine besonderen Vorkommnisse.

[weiter ..]

[HMBCHR FRST] 26. April Wiederbesetzung HMBCHR FRST – Info, Ticker,…

Ihr lieben aufständischen Menschen!

Während RWE noch Komposttoiletten sucht und die bürgerliche Presse wegen Glasbruch an einem Polizeiauto Schnappatmung bekommt, besetzen wir erneut den HAMBACHER FORST!

Morgen ist der 26. April 2014, wie angekündigt wird es eine Demo geben und die öffentliche WIEDERBESETZUNG des WALDES.

[weiter ..]

Räumung Hambacher Forst – PM, Film, Bilder, Soliaktionen

Räumung der Waldbesetzung schreitet voran +++ RWE zerstört Wald und Weltklima +++ „Der Kohlestaat zeigt seine Zähne“

Kerpen, 27.3.2014. Nachdem heute morgen um 08.00 Uhr die Räumung der Waldbesetzung im Hambacher Forst begonnen hat, wurden nun die ersten Aktivist*innen aus den Bäumen geholt. Banner und Seile zwischen den Bäumen wurden zerschnitten, die Küchenplattform wurde gekappt. Zur Zeit befinden sich noch zwei Aktivist*innen in den Baumhäusern. Die Polizei hat sich scheinbar auf eine lange Räumung eingestellt.
[weiter ..]

Tag X: Räumung im Hambacher Forst

Heute fürh er­stürm­te die Po­li­zei zum wie­der­hol­ten male das Pro­test­camp und um­stellt mit einem mas­si­vem Po­li­zei­auf­ge­bot die Wald­be­set­zung.
Etwa 20 Po­li­zei­fahr­zeu­ge wur­den am Flug­platz nahe der Wiese ge­zählt.
Auf der Wald­be­se­tung sind mitt­ler­wei­le Klet­ter­teams und Hebebühnen der Po­li­zei auf­ge­taucht. Was für eine Räu­mung spricht.

Das heißt heute ist Tag X. Das wiederrum heißt: die Wie­der­be­set­zung fin­det am 26. April statt (4 Wo­chen spä­ter und dann der nächs­te Sams­tag).

Wir wer­den euch hier auf dem Lau­fen­den hal­ten. Unten ein Text zu Tag X [weiter ..]

RWE untergraben, besetzen, aufs Dach steigen, enteignen, zerschlagen – STOPPEN!

“RWE Piss off & Die!”

Wie Menschen bereits berichtet haben ließ die RWE heute durch die Büttel des Systems die Schutzvorrichtungen im besetzten Hambacher Forst räumen!
Eine komplette Räumung des Camps droht und daher rufen wir (solidarische autonome Menschen) dazu auf:

Kommt ins Rheinland, ihr interessierten “Krawalltourist_innen”, “Berufsprotestler_innen”, “(Umwelt-)Aktivist_innen”, “Revolutionär_innen” und auch ihr alle anderen!

 JETZT!

[weiter ..]

[Hambacher Forst] POLIZEIGEWALT AM DIENSTAG: „THIS WILL BE YOUR TAKSIM SQUARE, THIS WILL BE OUR GEZI-PARK!“

An den Geschehnissen im Gezi-Park können wir, und die ganze Welt, sehen was passieren kann wenn viele Menschen nach brutaler Polizeirepression solidarisch reagieren, anstatt sich abschrecken zu lassen.

Ohne die Gewalt der Polizeirepression am vergangen Dienstag gegen die Besetzer_innen der Wiese am Hambacher Forst gleichsetzten zu wollen mit der Polizeigewalt am gleichen Tag in Istanbul, wollen wir es wagen uns vorzustellen, was passieren könnte, wenn Menschen hier, gleichsam der Menschen in Istanbul wütend und solidarisch auf die Polizeigewalt reagieren würden. Wenn wie zu Beginn des Aufstandes in Istanbul jede Polizeigewalt zu einer Vervielfachung jener führt die sich der Gewalt in den Weg stellen.

[weiter ..]

Hambacherforst : Waldfest, Die Flyer und Plakate sind fertig

Endlich sind die Flyer für das Waldfest online.
Das Waldfest wird am 13 und 14. April stattfinden.


Flyer Hambacher Fest 2013

[weiter ..]

Neue Waldbesetzung – Dringend Unterstützung

Heute wurde ein teil des Hambacher Forstes von unabhängigen Aktivist_innen besetzt.

In dem Waldstück befinden sich Plattformen und es wird grade eine Hütte gebaut. Es war heute auch ein Jäger dort der meinte er komme morgen mit der Kettensäge vorbei und fällt die Bäume wo sich die Plattformen befinden, wir nehmen diese Drohung ernst, da er mit seiner Sichel ein Zelt komplett zerstört hat, Kletterseile durchschneidet und es wurde vor einer Woche vier Bäume gefällt auf an denen sich eine Plattformen befand.

Wir brauchen dringend Unterstützung kommt vorbei, wir brauchen auch dringend Bauholz.

[weiter ..]