[Katalonien] 5 Anarchisten wegen “Terrorismus” festgenommen/Räumung Can Piella

Die seid dem letzten spanienweiten Generalstreik vom März 2012 anhaltende Welle der Repression gegen anarchistischen Aktivistinnen und Aktivisten in Katalonien geht weiter und erreicht sogar ein noch höheres Maß. Die katalanische Nationalpolizei Mossos d’Esquadra hat heute (Mittwoch, 15.05.13) auf Anordnung der spanischen Audiencia Nacional das Ateneu Llibertari im katalanischen Sabadell gestürmt und 5 Personen wegen angeblicher Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung festgenommen. Das brisante dabei ist, das diese “Gruppe”, die angeblich unter dem Namen “Bandera Negra”* firmieren solle, nie durch terroristische Akte aufgefallen ist, beziehungsweise noch durch gar nichts auffiel. Selbst ein paar GenossenInnen aus Barcelona, die mir von der Razzia erzählten, wussten nichts von der Existenz dieser Gruppe, sollte diese den tatsächlich existieren.

[weiter ..]

Athen (Griechenland): Razzia//Räumung der Villa Amalias

Seit heute früh (20.12.2012) läuft eine große Polizeiaktion gegen die anarchistische Besetzung “Villa Amalias” in Athen. Bullen und Staatsanwalt sind im Haus, 8 Leute wurden bisher wohl festgenommen.

Außerhalb des Gebäudes sind 100-150 solidarische Menschen versammelt. Im ganzen Kiez viele Bullen. Ob es sich lediglich um eine Razzia oder tatsächlich um eine Räumung handelt, ist bisher unklar. Rein rechtlich gesehen dürfte die Villa nicht allzu schlecht dastehen, ist sie doch bereits seit über 22 Jahren besetzt. Aber was zählt das schon im Griechenland der Troika, der post-/prä-Junta und der offen faschistischen Polizei. Insofern kommt es jetzt darauf an, dass dieser Angriff nicht unbeantwortet bleibt. Weder lokal noch international…!! [weiter ..]