Zürich: Remmidemmi wegen angekündigter Räumung von Binz

Das besetzte ehemalige Fabrikgelände im Zürcher Stadtteil »Binz« hat von kantonalen Immobilienamt einen Räumungsbefehl auf 1. Juni erhalten. Bei einer Kundgebung in der Nacht auf den Sonntag ist es in der Zürcher Innenstadt zu Auschreitungen gekommen, mehrere Geschäfte wurden geplündert. Die Polizei ging mit Tränengas, Gummischrot und Wasserwerfern gegen mehr als tausend Menschen vor.

Nach einer illegalen Party

Begonnen hatte die unbewilligte Demonstration an einer illegalen Party im besetzten Binz-Areal an der Üetlibergstrasse. Die dortigen Gebäude sollen Ende Mai geräumt werden und einer Überbauung mit Wohnungen für Studenten und Spitalpersonal Platz machen. Kurz nach 23 Uhr am Samstagabend forderten die Veranstalter der Party die Gäste auf, zu einer Kundgebung gegen die Räumung auf die Strasse zu gehen.

Mehrere Geschäfte geplündert

Mit Lautsprecherwagen mit Musik sowie einer Live-Band zogen die Demonstranten, denen sich laut Leserberichten in Online-Medien spontan viele Passanten anschlossen, Richtung Bahnhof Wiedikon und Langstrasse. Im Schutz der Masse die wurde die Regionalwache Wiedikon der Stadtpolizei angesprüht. Im Bereich der Langstrasse steckten Menschen mehrere Container und Autos in Brand. Auch Fahrzeuge der Einsatzkräfte wurden massiv beschädigt, und mehrere Geschäfte wurden geplündert.

Schliesslich gelang es der Polizei gegen 2 Uhr, die zu jenem Zeitpunkt noch immer mehrere hundert Personen zählende, wütende Menge ins Binz-Areal zurückzudrängen. Die Stadtpolizei beziffert den Sachschaden auf mehrere hunderttausend Franken. Verletzte wurden bis Sonntagmittag keine registriert.

Keine Festnahmen

Die Polizei musste auf Festnahmen verzichten, weil sich die Menschen im Schutze der Masse bewegten und bei einem Eingreifen der Sicherheitskräfte innerhalb des Demonstrationszugs auf deren Unterstützung bauen konnten. Die Einsatzkräfte hätten sich auf die Schadensbegrenzung und die Verhinderung einer weiteren Eskalation konzentrieren müssen, erklärte ein Sprecher der Polizei am Sonntagvormittag auf Anfrage.

Keine Räumung bleibt unbeantwortet !
Alle nach Zürich !


http://www.blick.ch/news/schweiz/krawalle-bei-demo-fuer-binz-areal-id222…

(Artikel aus neuer Züricher Zeitung verändert)

Source : https://linksunten.indymedia.org

http://binzbleibtbinz.ch