[Hamburg] Hausbesetzung

hamburgMuenzviertelBesetzung

Am Samstag, den 12. Juli 2014, ist es in den frühen Nachmittagsstunden im Hamburger Münzviertel zu einer Hausbesetzung gekommen. Ziel war es, ein “kollektives Zentrum” zu eröffnen. Die Räumung konnte aufgrund eines Strafantrags der Hamburger Finanzbehörde dann in den späten Abendstunden durch die hamburgerische Staaatsgewalt durchgeführt werden.Wie so oft kam es dabei zu dem (mittlerweile etablierten) berüchtigtem Einsatz von Pfefferspray.

Sollte Bildmaterial vorhanden sein, bitte “ergänzen”.

Anbei der Hinweis meinerseits auf die “Squatting Days” in Hamburg, die vom 27. – 31.August 2014 stattfinden werden.

Hier eine Stellnungnahme der BesetzerInnen und ein medialer Beitrag von HH-Mittendrin:

http://hh-mittendrin.de/2014/07/muenzviertel-leerstehende-schule-besetzt/
http://mietenwahnsinn.rechtaufstadt.net/aktuell/hausbesetzung-solidarisc…
[weiter ..]

[Jena] Bericht von der Hausbesetzung am 1. Juli 2014

jenaBesetzung

Am 1. Juli war es in Jena wie­der so­weit. Ei­ni­ge Men­schen haben sich zu­sam­men­ge­fun­den um ein seit fünf Jah­ren leer­ste­hen­des Ge­bäu­de in der In­nen­stadt zu be­set­zen. Die Ak­ti­on, sowie ihre nach außen trans­po­tierten Stand­punk­te, wur­den von einer Masse an Leu­ten vor dem Haus so­li­da­risch un­ter­stützt. Thü­rin­gen­punk war vor Ort und im fol­gen­den Be­richt sol­len die Ge­scheh­nis­se rund um die Haus­be­set­zung dar­ge­stellt wer­den. Vor­weg sei ge­sagt, dass es kein aus­führ­li­cher Be­richt über alles sein kann, was an dem 1. & 2. Juli ge­sche­hen ist, son­dern le­dig­lich wie­der­ge­ben kann, wel­che Ein­drü­cke vor Ort auf­ge­grif­fen wer­den konn­ten.

Am Nach­mit­tag, des 1. Juli gegen 16:00 Uhr wurde be­kannt ge­ge­ben, dass in der Carl-​Zeiss-​Stra­ße 11 in Jena ein Haus be­setzt wurde. Wie auch schon ver­gan­ge­nes Jahr am 6. De­zember wurde auf dem Blog wolja.​noblogs.​org ein Text ver­öf­fent­licht, der auf­zei­gen soll, warum es zu die­ser Ak­ti­on kam.
[weiter ..]

[Jena] Besetzung hält an – Räumung droht

jenaBesetzung

Die Carl-Zeiss-Straße 11 in der Jenaer Innenstadt ist weiterhin besetzt. Vor und im Haus sammeln sich immer mehr Aktivist*innen, um den erkämpften Raum auszugestalten, Diskussionen zu führen und um sich auf einen bevorstehenden Polizeieinsatz vorzubereiten.
[weiter ..]

[Jena] Hausbesetzung

jenaBesetzung

Vor wenigen Minuten wurde in der Carl-Zeiss-Straße in Jenas Innenstadt ein Haus besetzt. Auf der Straße vor dem Haus findet ab sofort eine Kundgebung statt. Es sammeln sich Sympathisant_innen dort – jede Unterstützung ist herzlich willkommen!

Alle Infos und Updates zur Besetzung findet ihr unter: https://wolja.noblogs.org
[weiter ..]

[Berlin] Räumung der von Refugees besetzten Schule in der Ohlauer Strasse

[Dienstag 01.07.2014]

[14:30] Bullen werden die Schule wohl auf Ersuch des Berzirksamts räumen. Organisiert Widerstand!

Ticker: https://www.aktionsticker.org/
Twitter: https://twitter.com/hashtag/ohlauer?f=realtime&src=hash
Livestream http://www.livestream.com/undergroundreports

indymedia Räumung der besetzen Schule beginnt!
indymedia An alle Gruppen bundesweit! Besetzt Büros der Grünen ! Besetzte Schule in Berlin wird geräumt!
indymedia Räumung der Schule steht unmittelbar bevor
indymedia Räumung der Schule hat begonnen

[Samstag 28.06.2014]

Die Belagerung Kreuzbergs und der Schule durch die Bullen dauert weiter an. Es befinden sich weiterhin Menschen auf dem Dach der Schule. Es gibt mittlerweile einen Infopunkt vor Ort und mehrere Ticker über die die aktuellen Geschehnisse. Deshalb updaten wir hier nicht mehr und versuchen stattdessen einen Überblick über mainstream und unabhängige (Medien)Berichte, Solierklärungen und Soliaktionen zu schaffen.

Massive Love, Rage and solidarity to all people in and all supporters outside the school!

Aktuelle Infos

Blog des Infopunkts in der (german)
http://ohlauerinfopoint.wordpress.com/

Der Newsticker des Infopunkts (german) in der Reiche 63a – Infotelefon 0176 97528414
https://www.aktionsticker.org/
https://twitter.com/OhlauerInfo

Twitter unter #ohlauer (mainly german and some english)
https://twitter.com/hashtag/ohlauer?f=realtime&src=hash

Karte der Gegend um die Schule erstellt von Neues Deutschland auf CartoDB

Bitte um Protest & militante Interventionen bundesweit!
https://linksunten.indymedia.org/en/node/117525

Call for protest and militant interventions
https://linksunten.indymedia.org/en/node/117564

English page of Squat!Net
https://en.squat.net/2014/06/27/berlin-eviction-of-squatted-refugee-school-updates-from-spontaneous-demo/

English page of Contra Info
https://en.contrainfo.espiv.net/tag/berlin/

Up2date timeline on Revolution News
http://revolution-news.com/berlin-refugees-threaten-to-set-squat-on-fire-if-police-attempt-eviction/

[weiter ..]

[Porto Alegre] Demonstration wird brutal von Brigada Militar angegriffen

portoAlegreAto2

Weltmeisterschaft ohne die Leute, denn wir sind wieder auf der Strasse (Copa sem povo, estamos na rua de nov): Das, was diesen Mittwoch (18.06) eine weitere grosse Demonstration des Bloco de Luta (kämpferischer Block) werden sollte, endete mit einem brutalen Angriff seitens der Brigada Militar, der Militär Polizei des Bundesstaats. Sie verschoss Granaten und Gummigeschosse gegen Protestierende, die sich friedlich auf einem Platz in Porto Alegre versammelt haben.
[weiter ..]

[São Paulo] Neue MTST Besetzung in Morumbi

vilapraia

Am heutigen Freitag (21.06.2014) haben durch MTST organisierte Familien ein riesiges, seit Jahren verlassenes, Gelände in der Vila Praia nahe des Portal do Morumbi besetzt.
[weiter ..]

[Berlin] Hausbesetzung in der Franz-Künstler-Straße

berlinBesetzung2

Wir haben ein Haus besetzt. Jetzt steht es wieder leer. Es steht leer, während durch Zwangsräumungen Menschen auf der Straße leben. Es steht leer, während Geflüchtete unmenschlichen Lebensbedingungen ausgesetzt sind. Es steht leer, während vielen die Mieten zu teuer werden. Es steht leer, während Menschen vereinsamen und verzweifeln. [english version]

Wir sind Freund_innen, Nachbar_innen und Menschen dieser Stadt (mit und ohne Fluchterfahrung). Wir wollten das Haus für ein selbstorganisiertes Hausprojekt. Wir besetzten dieses Haus um zusammen zu leben, um die Isolation und die politischen Ketten zu durchbrechen. Um solidarisch zu handeln und emanzipatorische Perspektiven zu entwickeln. Um uns aus der Defensive heraus zu holen. Um die Kriminalisierung von Geflüchteten, zum Beispiel durch die Unterbringung in Lagern, zu stoppen. Wir wollen ein würdevolles Leben für alle, nicht eines, in dem das Leben von Menschen illegalisiert werden kann.
[weiter ..]

[São Paulo] Besetzung Rua Pamplona

saopauloMMCR

Wenige Momente nach der Eröffnungsfeier der Weltmeisterschaft haben wir das verlassene Gebäude in der Rua Pamplona 937 besetzt. Wir haben entschieden, dass wir uns nicht hinsetzen und untätig dem was passiert zuschauen. Die Weltmeisterschaft erhöht fehlenden Wohnraum in São Paulo um 18 Prozent. Deshalb kommt die steigende Anzahl von Besetzungen im Zentrum der Stadt und in der Peripherie nicht von ungefähr.

Mehr als 15 dieser Besetzungen erhielten Räumungsankündigungen, die Mehrzahl davon soll nach der Copa das Copa durchgeführt werden.
[weiter ..]

[São Paulo] Vor der Weltmeisterschaft steht die Südzone São Paulos vor einer Räumungswelle

saopauloRedeExtremoSul1

Kurz vor Beginn der Weltmeisterschaft intensivieren sich die repressiven Aktionen des Staates gegen soziale Bewegungen. Die Kriminalisierung schreitet fort, Militante der Bewegungen werden überwacht, vor Gericht gestellt, bis hin zur “vorbeugenden” Festnahme in ihren Häusern – wie gerade in Goiás* geschehen und nun für Bundesstaaten wie Minas Gerais und São Paulo angekündigt.

Bei diesem Versuch den Widerstand zu schwächen, versucht die Regierung das Bedrohungsszenario der letzten Wochen zu nutzen, um die Besetzungen, die sich im letzten Jahr im Süden São Paulos gründeten, durch eine wahrhaftige Räumungswelle anzugreifen.
[weiter ..]